Das Verb im Subjonctif                                                                                                    » direkt zu den Übungen
Le verbe au subjonctif

Der Subjonctif ist ein Modus - genau wie der Indikativ. Wenn du schon Übungen zu Verben in der einen oder anderen Zeit gemacht hast und zum ersten Mal auf diese Seite klickst, dann hast du bisher in allen Übungen den Indikativ verwendet.

Was sind denn nun indicatif und subjonctif?

Den indicatif könnte man vielleicht als den Modus der Sachlichkeit bezeichnen: Der Sprechende ordnet einen Vorgang objektiv, das bedeutet ohne den Ausdruck eines persönlichen Gefühls, in einen zeitlichen Ablauf ein.

Ein Beispiel für den indicatif:
Vanessa dit qu'elle s'est assise après cette longue excursion, parce que ses pieds lui font un peu mal. - Vanessa sagt, dass sie sich nach diesem langen Ausflug lieber hinsetzt, weil ihr die Füße ein wenig weh tun.

Der subjonctif ist eher als Modus des Gefühls zu bezeichnen: Der Sprechende interpretiert diesen Vorgang subjektiv, das bedeutet gefühlsbetont: in seiner Interpretation des Vorgangs äußert er Angst, Freude, Trauer, ist glücklich, wünscht etwas, findet etwas falsch, ist erstaunt...

Ein Beispie
l für den subjonctif:
Vanessa est heureuse qu'elle soit arrivée à la source et qu'elle puisse enfin se reposer. Vanessa ist glücklich darüber, dass sie an der Quelle angekommen ist und sich endlich ausruhen kann.

Wann musst du nun den einen oder den anderen Modus gebrauchen?  »weiter 

Powered by Website Baker