Das Nomen                                                             » direkt zu Übungen zum grammatischen Geschlecht des Nomens
Le nom

Das Nomen wird auch als Substantiv oder Hauptwort bezeichnet.

Es kann Personen benennen, z.B.: Paul, Nicolas, Yasmina, Annabelle, les parents, des élèves, une amie, un copain, le prof ... .

Es bezeichnet aber auch Dinge, Ereignisse, Charaktereigenschaften, Gefühle usw: z.B.: la maison, l'ordinateur, le quartier, un hôpital, une aventure, une catastrophe, le courage, la peur...

Jedes Nomen hat ein grammatisches Geschlecht (Genus - le genre): Bei Personen ist das eindeutig: Ein Mädchen und eine Frau sind feminin, ein Junge und ein Mann sind masculin.

Le soleil se couche

Aber wenn das Nomen nicht gerade eine Person benennt, von der du weißt, welches Geschlecht sie hat (Vater oder Mutter / père oder mère), sondern Dinge, Ereignisse, Charaktereigenschaften oder Gefühle bezeichnet, dann kannst du das Geschlecht nicht wissen! Sonne, Mond, Glück? Klar, weißt du, dass es die Sonne, der Mond und das Glück heißt: Aber ist das im Französischen auch so?

» weiter: Das Geschlecht des Nomens

Nomen können in der Einzahl (Singular / le singulier) oder in der Mehrzahl (Plural / le pluriel) gebraucht werden.

Wenn du an einer anderen Stelle weitermachen möchtest, kannst du das im Menu links auswählen.

Powered by Website Baker